Aktuelles

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu...
Eine individuelle Rückschau unserer drei Beratungsstellen können Sie hier (444 kB) lesen.
01.11.2017:
Die Verlegung kann nun offiziell werden: Zum 31.1.2018 wird die Beratungsstelle Brandenburg/Havel umziehen. Wir haben in Potsdam - Am Stern geeeignete Räumlichkeiten gefunden und freuen uns auf die Veränderung.
25.10.2017:
NEU: Geburtsvorbereitungskurs für Single-Schwangere in der Beratungsstelle Pankow, 20.2.-15.3.18.: Flyer mit allen Infos (338 kB)
28.05.2017:
Wir haben die vergangenen Tage den donum vitae Bundesverband auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin unterstützt. Es war schön!
28.03.2017:
In der jährlichen Mitgliederversammlung wurde Dr. Katharina von Falkenhayn zu unserer neuen Vorsitzenden gewählt.

Wir freuen uns!
22.09.2016:
Für unsere Wartezimmer werden Spenden gesucht:

Bunte dicke und dünne Holzmalstifte!
Die begleitenden Kinder malen gerne und viel..

Sie können uns gerne ein Päckchen schicken oder einfach abgeben;
oder auch einen Betrag Ihrer Wahl mit dem Betreff "Malstifte" auf unser Spendenkonto überweisen, dann erhalten Sie auf Wunsch eine Spendenquittung. Herzlichen Dank!
01.08.2016:
Das Modellprojekt "Schwangerschaft & Flucht" des donum vitae Bundesverbands hat nun auch in unserem Landesverband begonnen:

In den Standorten Brandenburg an der Havel und Berlin-Pankow werden für drei Jahre aufsuchende Beraterinnen finanziert, die schwangeren geflüchteten Frauen zur Seite stehen und die Brücke zum staatlichen Hilfesystem bauen.
27.6.2016:
Die Märkische Oderzeitung schreibt über unsere Brandenburger Beratungsstelle:

Wenn die Not am Größten ist

"Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger!" - dieser Satz, der bei vielen Frauen und Paaren große Freude auslöst, stürzt andere in ein Chaos der Gefühle und stellt sie vor einen Berg von Problemen.

Wer ungewollt schwanger geworden ist und sich mit dem Gedanken an einen Schwangerschaftsabbruch trägt, wer Fragen zur Schwangerschaft, zu finanziellen Hilfen und sozialrechtlichen Ansprüchen hat oder wer auch einfach nur einmal in Ruhe reden will, der findet mit den Sozialpädagoginnen Simone Jacobi und Stephanie Krause von der Beratungsstelle donum vitae in der Magdeburger Straße 1 einfühlsame und kompetente Ansprechpartnerinnen, die sich Zeit nehmen, ein offenes Ohr haben und versuchen gemeinsam mit ihren Klienten Lösungen zu finden.

Stephanie Krause, die im April 2014 zu donum vitae kam, war vorher im Jugendamt des Landkreises Potsdam Mittelmark tätig und kann daher auf umfassende Erfahrungen, besonders in Fragen des Sorgerechts und des Umgangsrechtes zurückgreifen. Simone Jacobi ist seit Anfang April dieses Jahres in der Beratungsstelle anzutreffen und weiß aus ihrer Tätigkeit in der beruflichen Rehabilitation um schwierige Lebenslagen und deren Bewältigung.

"Wir beraten in allen Lebenslagen, ob Schwangerschaft, Schwangerschaftskonflikt, vorgeburtliche Untersuchungen, Kinderwunsch, Beratung in den ersten drei Lebensjahren des Kindes, Verhütung oder Paarberatung. Wir sind da, wenn Frauen, Männer, Paare, Alleinerziehende, Familien oder Jugendliche in Nöten sind und Hilfe brauchen", so Simone Jacobi und Stephanie Krause.

Ungewollt schwangere Frauen zum Beispiel können sich bei donum vitae ergebnisoffen zu einem Schwangerschaftsabbruch beraten und sich den gesetzlich geforderten Beratungsnachweis ausstellen lassen. Auch während der Entscheidungsfindung und nach einem Abbruch sind die beiden Sozialpädagoginnen für die Frauen da.

"Dabei ist jede unserer Beratungen kostenfrei, steht unter Schweigepflicht und ist auf Wunsch anonym", erklärt Stephanie Krause. Familien in Not, schwangere Frauen oder Alleinerziehende finden bei donum vitae zwei kompetente Fachfrauen, die nicht nur zu finanziellen und rechtlichen Fragen beratend zur Seite stehen, sondern zum Beispiel auch beim Ausfüllen von Formularen behilflich sind. "Hilfe bekommen bei uns nicht nur Hatz-IV- Empfänger, auch - werdende - Eltern, die wenig verdienen oder Saisonkräfte sind, haben unter Umständen Anspruch auf Unterstützung, zum Beispiel durch die Stiftung "Hilfe für Familien in Not" des Landes Brandenburg", so Simone Jacobi. Ganz individuell schauen die beiden Frauen die jeweiligen Lebensumstände an und suchen dafür passende Lösungen. "Wir beraten telefonisch, per Mail oder persönlich", erklärt Stephanie Krause.

Wer einen Termin bekommen möchte, meldet sich einfach unter 03381/794480 oder brandenburg-havel@donumvitae.org an. Montags und donnerstags von 9.30 bis 13.30 Uhr sowie dienstags von 13 bis 18 Uhr sind die beiden Sozialpädagoginnen in der Donum vitae Beratungsstelle zu erreichen.


Übrigens: Eine gute Gelegenheit, sich die Beratungsstelle donum vitae anzusehen und Stephanie Krause und Simone Jacobi kennenzulernen, ist der 14. September. Wegen des Jubiläums 15 Jahre donum vitae in der Stadt Brandenburg, wird von 14 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür eingeladen, zu dem auch die Kooperationspartner von donum vitae anwesend sein werden. Natürlich gibt es neben Speisen und Getränken auch Angebote für Kinder während sich alle Interessierten umsehen und informieren können.
Die Sozialpädagoginnen Stephanie Krause (li.) und Simone Jacobi von der Beratungsstelle donum bieten Unterstützung in Notlagen. Foto: A. Linckus © MZV
29.04.2016:
Es war schön bei der Großen Freiheit in Brandenburg/Havel! Eine Menge SchülerInnen waren sehr interessiert!
Die BzgA startete am 25.04.16 ihre Deutschlandtour in Brandenburg an der Havel mit einer Eröffnungsveranstaltung für die Ausstellung zu sexuell übertragbaren Krankheiten „Große Freiheit- liebe.lust.leben.“
Die Brandenburger Beratungsstelle donum vitae war als Kooperationspartner mit vor Ort. Dadurch ergaben sich Möglichkeiten, mit regionalen Kooperationspartnern Kontakte zu knüpfen, sich über die Arbeit anderer Beratungsstellen auszutauschen und sich mit dem Angebot von donum vitae den Brandenburger Bürgern und Jugendlichen aus Schulklassen etc. zu präsentieren. Dabei konnten wir die umfangreichen und ansprechenden Materialien unseres Vereins nutzen, die auch von Lehrkräften und den Ausstellungsmachern gern genutzt wurden (z.B. die Hefte in Leichter Sprache).

18.04.2016:

Danke für die Spende des Zyklusbandes Helga!!

Und für die vorläufige Finanzierung der Dolmetscherkosten für unsere Flüchtlingssprechstunde, das ist für unsere Beraterinnen gerade eine wertvolle Hilfe!!
10.9.2015: Sponsor für das "Zyklusband HELGA" gesucht!

Für unsere Arbeit mit Schulklassen und Menschen mit Lernbehinderung wollen wir zukünftig das "Zyklusband HELGA" verwenden:

Das komplexe Geschehen rund um den Zyklus wird durch das Band mit den verschiedenfarbigen Filzkreisen zum Ankletten anschaulich und begreiflich.

Das Zyklusband kostet 129 Euro.

Wenn Sie uns dieses Arbeitsmaterial spenden möchten, setzen Sie sich bitte hier mit uns in Verbindung.
Am 17.6.2015 haben wir unser 15-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest gefeiert!

Zusammen mit der Beratungsstelle für Pränataldiagnostik am Kudamm 199 haben wir am Freitag, den 17.6. Jubiläum gefeiert. Es war ein gelungenes Fest mit Freunden, Förderern, Gründern und Netzwerkpartnern. Sonne und Regen wechselten sich ab, und von toller Live-Musik wurden wir durch den Nachmittag getragen.
Vielen Dank an unsere Gäste für das schöne Fest!
Unser Inklusionsprojekt "Ich will auch heiraten!" ist gestartet!
Wir erweitern unser Beratungsangebot auf Frauen und Paare mit geistiger Beeinträchtigung.

Im Bereich "Leichte Sprache" lesen Sie mehr zu diesem Projekt.
Unsere stellvertretende Vorsitzende Adelheid Simon hat für ihr ehrenamtliches Engagement das Bundesverdienstkreuz erhalten.
Hier die Pressemitteilung des Berliner Senats vom 22.01.2014:
Die Hilfe und Unterstützung von Mädchen und Frauen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben hat die ehrenamtliche Arbeit von Adelheid Simon bestimmt. Für ihr außergewöhnliches Engagement vor allem im Verein „donum vitae“ wurde Adelheid Simon vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Staatssekretärin für Gesundheit Emine Demirbüken-Wegner wird ihr die hohe Auszeichnung morgen in der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales überreichen.

Die Staatssekretärin würdigt den besonderen Einsatz von Adelheid Simon für deren Mitmenschen: „Christliche Nächstenliebe hat ihren gesamten Lebensweg geprägt. Gerade diese tiefe Überzeugung hat die überzeugte Katholikin bewogen, die Schwangerenberatungsstelle des Landesverbandes „donum vitae“ Berlin-Brandenburgs mitzugründen. Dies war nur für jemanden möglich, der keine Konflikte scheut, denn das Engagement des Vereins in der Schwangerschaftskonfliktberatung stößt nicht bei allen Katholikinnen und Katholiken auf Zustimmung. Für Adelheid Simon stand aber immer ganz oben, Frauen in ihrer Not nicht alleine zu lassen.“

Adelheid Simon ist seit 1988 ehrenamtlich im Vorstand von IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e. V. tätig. Fast zehn Jahre lang war sie Vorsitzende des Vereins, in dem die Rentnerin bis heute aktiv ist. Im Jahr 2005 übernahm sie zusätzlich ehrenamtlich den Vorsitz des Landesverbandes „donum vitae“ Berlin Brandenburg e.V. Sie hat damit drei Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen geleitet.

„Vielen Frauen hat sie durch einfühlsame Zuwendung Perspektiven für ein Leben mit Kind aufzeigen können. Bis heute geht die mutige Frau unbeirrt ihren Weg. Sie möchte dazu beitragen, dass jeder Mensch in der Gesellschaft seinen Platz hat und nicht ausgegrenzt wird. Die hohe Auszeichnung ist Ausdruck der großen Anerkennung, die Adelheid Simon für ihre ehrenamtliches Engagement entgegengebracht wird“, so die Staatssekretärin.

donum vitae
Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.